Hermann Architektur

Mehrzweckhalle

Mehrfachbeauftragung mit sieben Teilnehmern, 3. Platz: Ausgelobt wurde eine zweiteilbare Tageslichthalle mit einer Sportfläche von 22 x 36 Metern und einem Bühnenhaus einschließlich Nebenräumen für Schul- und Vereinssport, öffentliche und private Veranstaltungen bzw. Vereinsveranstaltungen. Planerisch vorgesehen wurden eine Galerie mit Sitzgelegenheiten, ein Multifunktionsraum mit Küchenbereich zur Nutzung als Bürgersaal und Gymnastikraum sowie ein Matten- und ein Kraftraum.

Architektur
Eine einfache und kompakte Bauweise kennzeichnet die Gebäudegeometrie. Der Bürgersaal wird zum markanten Baustein, der aus dem Kubus heraustritt und den Eingangsbereich fängt. Großzügige Öffnungen stehen in spannungsreichem Kontrast zu den geschlossenen Außenwandflächen.

Städtebau
Mit der Erweiterung und Neuordnung des Parkplatzes erhält die neue Mehrzweckhalle einen vielseitig nutzbaren Vorbereich (z.B. für Feste, Märkte, etc.), der Schule und Halle gleichermaßen direkt von der Löwensteiner Straße aus andient. Den Klassenbereichen im östlichen Teil der Schule bleibt der Ausblick ins Tal erhalten.

Erschließung
Während Besucher direkt vom Parkplatz aus über einen kleinen Vorplatz ins Foyer gelangen, erhalten die Sportler einen separaten Zugang auf Hallenebene, über den sie direkt im OG die Umkleidekabinen erreichen. Von dort aus sind über den Tribünengang die Außensportanlagen erschlossen. Zusätzlich ist das Gebäude über einen Steg barrierefrei mit der Eingangshalle der Schule verbunden.